das programm
das programm
die idee
die Sponsoren
Spenden
der dialog

klangräume lindlar 2018 – die musikalische Kneipennacht

Seit Jahren nicht mehr aus dem bergischen Musikkalender wegzudenken – die klangräume lindlar. Am Samstag, den 22.9.2018 ist es wieder soweit und 15 Bands und Künstler sorgen in unterschiedlicher Besetzung für abwechslungsreichen Musikgenuss – vom klassischen Cover-Rock über selbstgeschriebene Pop-Balladen bis hin zu den Chart-Hits der letzten Jahrzehnte.

Los geht's um 21 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr und der Eintritt ist natürlich frei.

Im Alten Amtshaus starten „Hugoonion“, die unter dem Motto „funkastic Rock 'n Soul“ Funk, Rock, Latin, Jazz, Blues und Soul miteinander kombinieren. Danach spielt das „J+R UNPLUGGED MUSIC DUO“ die größten Cover-Songs der letzten Jahrzehnte aus den Genres Blues, Rock und Country.

Im Et Matt ist bei „Frau Lange Rockt“ der Name Programm. Die vierköpfige Band startet mit Rock Cover Songs in den Abend. Weiter geht es mit „The Hurricanes“, die seit 2010 mit selbst komponierter Musik zwischen Rock, Ska, Pop, Funk und Reggae das Publikum begeistern.

Im Restaurant Lindenhof begrüßt Sie das Duo „6 String BBQ“ mit 100% handgemachter Country Musik. Im Anschluss folgen „Die Smarslies“, ein Punkrock-Trio aus Lindlar. Sie machen bereits seit über 10 Jahren Musik und erspielten sich so im regionalen Umkreis der Szene einen Namen.

Im Lecker Kaffee begeistern zwei Solokünstler das Publikum. Den Abend eröffnet „Elias Tebroke“ mit Pop Covern sowie eigenen Songs und Begleitung durch seine Loop Station. Danach folgt „Lorena Manz“ mit eigenen Kompositionen. Ihr Stil weist Einflüsse aus Folk, Rock und Pop auf, doch der Schwerpunkt ihrer Musik liegt im Bereich Country.

Im Bistro Bach erwartet Sie „Ropop“ mit beliebten Cover Songs. Das Trio spielt eine Mischung aus deutschem und internationalen Rock, Pop, Blues und Ballenden.

Im Gasthaus zur Helling beginnt die fünfköpfige Band „Bergish Blend“ den Abend mit Cover Songs querbeet durch die Genres. Danach geht es weiter mit der 60s-Rhythm&Blues-Band „New Rogues“ aus Köln.

Im Restaurant Biesenbach startet „Two Without Crew“, ein Cover Duo aus Gummersbach. Sie machen bereits seit über 8 Jahren Musik und haben seit neustem auch eigene Songs im Repertoire. Anschließend geht es mit der „Steven F. Dengo Band“ und eingängiger, selbstgemachter Blues-, Folk-, und Country Musik weiter.

Im Jugendzentrum Horizont begrüßt Sie die vierköpfige Rockband „B.Frank“, die in Standardbesetzung spielt, aber mit ihren größtenteils eigenen Songs garantiert keine Standardmusik von der Stange verspricht. Danach geht es mit einer ordentlichen Portion Rock`n Roll und den Herren von „El Mar and the Bandleaders“ weiter.

Download

Laden Sie hier das Poster zur Veranstaltung herunter.

Sing and Swing

im Lindlarer Kulturzentrum

klangräume lindlar 2018 II – das big band konzert

Unter dem Motto „Sing and Swing – Jazzklassiker von Swing bis Rockjazz“ findet im Rahmen der klangräume lindlar am Samstag, den 6.10.2018 um 19:30 Uhr im Kulturzentrum Lindlar das Konzert Projekt-Big-Band 2018 unter Beteiligung von Profis und Gesangssolisten aus Lindlar statt.

Neben der sehr erfolgreichen Kneipennacht mit vielen Bands im Lindlarer Ortskern ist das big band konzert der zweite Teil der diesjährigen klangräume lindlar. In Zusammenarbeit mit LindlarKultur und mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Berg eG, Zunft-Kölsch und der Kolpacki Werbeagentur bietet das Konzert ein Musikerlebnis mit einem beeindruckenden und weit gefächerten musikalischen Angebot. 

„Alle Musiker kommen aus Lindlar oder der umliegenden Region“ so Walter Spicher, musikalischer Leiter des Konzertes und Vorstandsmitglied des Fördervereins für Musik in Lindlar e.V. „Die Big-Band ist so etwas wie ein regionales Produkt.“

Den ersten Teil des Konzertes gestalten die Lindlarer Vokalsolisten Francesca Simone, Isabelle Kauer, Diana Schneider und Johannes Braun mit bekannten und neuen Songs mit Combo-Begleitung. Francesca Simone studierte Jazz- und Popgesang und konzertiert seit 1995 mit dem Trio Francesca Simone & Friends. Die weiteren Vokalsolisten sind in Lindlar und darüber hinaus bekannte Sängerinnen und Sänger.

Für den zweiten Teil des Konzertes hat sich unter der Leitung von Walter Spicher die Projekt-Big-Band formiert. Diese besteht aus versierten Amateuren und Profimusikern wie beispielsweise dem Lindlarer Frank Sackenheim, der zu den gefragten Musikern der Kölner Jazz-Szene gehört und sich auch international einen herausragenden Namen gemacht hat, oder dem Engelskirchener Bernt Laukamp – langjähriger Posaunist in der WDR-Bigband. Für die Moderation konnte Harald Ammermann gewonnen werden.

Musikbegeisterte Menschen zusammenzubringen, um gemeinsam aktiv zu musizieren, Erfahrungen auszutauschen und bei Konzerten und Workshops erstklassigen Musikgenuss hautnah zu erleben – das ist die Idee von „klangräume lindlar“. „Bei dem Konzert wird jeder auf seine Kosten kommen, die Zuhörer genauso wie die Musiker“, verspricht Walter Spicher. Das Konzept „Amateure musizieren mit Profis“ funktioniere.

Auch in 2018 gilt die Aussage des Bandleiters aus 2016: „Nach allem organisatorischen Aufwand und einer höchst intensiven und konzentrierten Probenarbeit ist das Ergebnis die beste Big-Band, vor der ich je gestanden habe – ich kann nur empfehlen sich das anzuhören!“

Kulturzentrum Lindlar, Samstag, der 6.10.2018, Beginn 19:30 Uhr, Einlass 19:00 Uhr, Eintritt 13 Euro, ermäßigt 10 Euro (+ 1 Euro VVK); AK: 15 bzw. 12 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei

Mehr zum Förderverein für Musik in Lindlar e.V. auf www.musik-in-lindlar.de und in Facebook unter: www.facebook.de/FVMusik

Download

Laden Sie hier das Poster zur Veranstaltung herunter.

  • Lindlar Kultur
  • Volksbank Berg eG
  • Förderverein für Musik in Lindlar e.V.
  • Kolpacki Werbeagentur

© 2018 | Förderverein für Musik in Lindlar | Borromäusstraße 1 | 51789 Lindlar | Telefon: 02266-96400